AUA verkleinert Vorstand

16. Dezember 2004, 14:22
3 Postings

Technik-Vorstand Bock scheidet im Herbst 2005 aus - Ab Oktober 2005 nur noch drei statt vier Vorstände

Wien - Der Aufsichtsrat der börsenotierten Austrian Airlines (AUA)-Gruppe verlängert die im Herbst 2005 auslaufenden Verträge für Finanz-Vorstand Ing. Mag. Thomas Kleibl (45) und Marketing-Vorstand Dr. Josef Burger (52) um weitere vier Jahre. Nicht verlängert wird der ebenfalls Ende September 2005 auslaufende Vertrag für Technik-Vorstand Dr. Walter Bock (60), der mit diesem Datum in den Ruhestand wechselt, teilte die AUA nach der Sitzung heute, Donnerstag, mit.

Der Vertrag des AUA-Vorstandsvorsitzenden Vagn Sörensen läuft bis Herbst 2006, eine Verlängerung stand für die heutige Aufsichtsratssitzung daher nicht auf der Tagesordnung.

Straffung der Vorstandsressorts

Mit Anfang April 2005 beschloss der AUA-Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung auch eine Straffung der Vorstandsressorts. Das bisher Bock übertragene Produktionsressort - Flugbetrieb, Technik und Bodendienste - wird auf die anderen Vorstandsressorts aufgeteilt.

Von April bis zum Antritt seines Ruhestands Ende September 2005 wird Bock dem Konzern nur noch als "Spezialberater" (Special Advisor) und für Sonderprojekte zur Verfügung stehen. Damit könne das Unternehmen auf seine weitreichende Erfahrung zurückgreifen.

Sörensen übernimmt Verantwortung für Production Companies

Konkret übernimmt Vorstands-Chef Sörensen zusätzlich die Verantwortung für die Production Companies, unterstützt vom Geschäftsleiter der Austrian Production Company, Capt. Mag. Christian Fitz. Fitz habe damit "eine horizontale Koordinationsfunktion für die Gesamtproduktion" und ist auch für das Qualitätsmonitoring in der Austrian-Gruppe - AUA, Lauda Air, Austrian arrows/Tyrolean - verantwortlich.

Zwei Mitgliedern der zweiten Ebene wird die Prokura verliehen: Kommunikationsleiter Johannes Davoras (42), Bereichsleiter für Unternehmens- und Marktkommunikation, interne Kommunikation, Werbung, Corporate Identity und Notfallsvorsorge sowie Mag. Rainer Pichler (39), Bereichsleiter für Informationssysteme sowie Prozess- und Projektmanagement. Beide werden in ihren Verantwortungen als Prokuristen bestellt.

Der Aufsichtsrat hat heute auch die Anschaffung von zusätzlichen sechs Fokker 100-Flugzeugen genehmigt.(APA)

Share if you care.