Erfolglose Verkupplungsversuche in Tokio

15. Dezember 2004, 12:55
posten

Pandaweibchen Shuan Shuan ist auch nach zwei künstlichen Befruchtungen nicht schwanger geworden

Tokio - Das mexikanische Pandaweibchen Shuan Shuan hat dem Ruf ihrer Spezies, fürchterliche Sexmuffel zu sein, erneut alle Ehre gemacht: Wie Kazuhiro Sakamoto, der leitende Züchter im Zoo von Tokio, am Donnerstag mitteilte, blieben alle Kuppelversuche bisher folgenlos. Selbst nach zwei künstlichen Befruchtungen wurde die Riesenpandabärin nicht schwanger. Dabei war sie vom Chapultepec-Zoo in Mexiko-Stadt eigens zur Paarungsmission mit dem 19-jährigen Ling Ling nach Tokio ausgeliehen worden. "Sie verstehen sich einfach nicht. Da hilft es auch nicht, sie gemeinsam in einen Raum zu sperren", seufzte Sakamoto frustriert.

Doch will der Züchter die Hoffnung noch nicht aufgeben; nächster Termin für eine künstliche Befruchtung sei im kommenden Frühling. Wegen ihres mangelnden Interesses am Sex haben sich Riesenpandas inzwischen selbst mit auf die Liste der bedrohten Tierarten katapultiert. Bisher zeigten sie sich auch gegen alle Versuche der Experten resistent, ihre Lust mit Hilfe sonst so probater Mittel wie Viagra oder Pornovideos anzuheizen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Shuan Shuan bleibt sexresistent.

Share if you care.