Finnlands Staat erhält 1,123 Milliarden Dollar für TeliaSonera Aktien

17. Dezember 2004, 10:13
posten

Am Vormittag fiel an der Helsinkier Börse der Kurs unter den Preis, der für die 250 Millionen abgestoßenen Aktien gezahlt wurde

Die finnische Regierung hat am Mittwoch 250 Millionen ihrer TeliaSonera-Aktien für 4,48 Euro pro Aktie eingelöst und damit 1,123 Milliarden Euro eingefahren. Das war die erste Veräußerung von staatlichen finnischen Wertpapieren in mehr als vier Jahren.

Der finnische Staat ist jetzt statt mit 19,1 Prozent mit 13,8 Prozent an der finnisch-schwedischen TelekommunikationsgruppeTeliaSonera beteiligt. Der schwedische Staat besitzt mehr als 45 Prozent Anteile an dem Unternehmen und hat dem Vernehmen nach keine Pläne, Aktien abzustoßen.

Der Donnerstag vormittag fiel an der Helsinkier Börse TeliaSoneras Aktienkurs auf 4,34 Euro, eine Reduktion von 0,69 Prozent gegenüber dem Börsenschluss vom Vortag. Schon am Mittwoch hatte TeliaSonera wegen Abschreibungsverlusten ihres International Carrier-Unternehmens in Höhe von 380 Mio. Euro an der Helsinkier Börse einen Kursverlust hinnehmen müssen. (APA)

Share if you care.