Günter Hanreich zu Eurostat-Chef bestellt

22. Dezember 2004, 11:35
6 Postings

Ranghöchster österreichischer Beamter in der EU-Kommission - mit Kopf des Tages

Brüssel - Der Österreicher Günter Hanreich (50) ist am Donnerstag von der EU-Kommission zum Chef des EU-Statistikamtes Eurostat bestellt worden, teilte eine Sprecherin mit. Hanreich wird damit als Generaldirektor der ranghöchste österreichische Beamte in der EU-Kommission.

Managerqualitäten gefragt

Hanreich machte das Rennen aufgrund seiner hervorragenden Manager-und Organisationsqualitäten, sagte die Sprecherin der EU-Kommission, Francoise Le Bail, auf Anfrage der APA. Die stellvertretende Direktorin des EU-Amtes für Statistik sei eine "Spezialistin für Statistik", Hanreich solle daher als Generaldirektor "dem Personal Vertrauen geben".

Sein Amt, das mit einer Übersiedlung nach Luxemburg verbunden ist, werde Hanreich "in Kürze", also "Anfang 2005" antreten. Es müsse dazu nur eine Abstimmung zwischen den Kommissaren Jacques Barrot (Verkehr), dem Hanreich jetzt untersteht und Joaquin Almunia, der für Eurostat verantwortlich ist, geben.

Hilfreiches Empfehlungsschreiben

Die Nationalität habe keine Rolle gespielt, betonte Le Bail. "Wir haben nicht einen Österreicher bestellt". Das habe auch nichts zu sagen über die Aussichten anderer Österreicher auf eine Bestellung in hochrangige Positionen.

Sowohl unter Brüsseler Diplomaten als auch aus der EU-Kommission hieß es jedoch, dass ein Empfehlungsschreiben von Bundeskanzler Wolfgang Schüssel sehr wohl hilfreich gewesen sei. (APA)

Share if you care.