China: 17 Kilometer Ölteppich nach Schiffskollision

10. Dezember 2004, 15:08
posten

Taucher versuchen Leck des Containerschiffes abzudichten

Peking - Einen Tag nach einer Schiffskollision im chinesischen Perlfluss-Delta haben Taucher am Mittwoch versucht, ein Leck im Rumpf des unter deutscher Flagge fahrenden Containerschiffs "MSC Ilona" abzudichten. Durch das Leck im Tank des Schiffes traten große Mengen Öl aus. Wie das staatliche chinesische Fernsehen meldete, handelt es sich um die schlimmste Ölpest seit fünf Jahren.

Laut der Nachrichtenagentur Xinhua erreichte der Ölteppich eine Länge von 17 Kilometern und eine Breite zwischen 20 und 200 Metern. Acht Spezialschiffe wurden zur Bekämpfung der Ölpest in das Unglücksgebiet entsandt.

Die "MSC Ilona" war am Dienstagabend mit einem in Panama registrierten Schiff in der Nähe der Flussmündung im Süden Chinas kollidiert. (APA)

Share if you care.