NBA: Seattle setzte Erfolgslauf gegen San Antonio fort

11. Dezember 2004, 11:08
posten

Malone will wegen Bryant nicht mehr für Lakers spielen

Los Angeles - Die Seattle SuperSonics, mit 16 Siegen und drei Niederlagen gemeinsam mit Phoenix bestes Team der NBA-Western Conference, haben ihre hervorragende Form beim 102:96-Auswärtserfolg über die San Antonio Spurs am Mittwoch erneut bestätigt. Ray Allen führte Seattle mit 29 Punkten zum siebenten Sieg in den vergangenen acht Spielen, während Spurs-Star Tim Duncan trotz seiner Saisonbestleistung von 39 Punkten und zehn Rebounds die erste Niederlage nach sieben Erfolgen in Serie nicht verhindern konnte.

Basketball-Altstar Karl Malone hat am Mittwoch angekündigt, auch nach seiner überstandenen Operation am rechten Knie nicht mehr für die Los Angeles Lakers zu spielen. Als Grund nannte der 14-fache NBA-Allstar die Antipathie von Lakers-Superstar Kobe Bryant ihm gegenüber. "Ich liebe den Klub und die Fans, aber wenn ein Starspieler nicht mit einem zu spielen wünscht, dann verstehe ich die Botschaft", so der 41-Jährige enttäuscht. Bryant hatte Malone in einem Radiointerview kritisiert, weil er den Verein über sein geplantes Comeback im Ungewissen gelassen hatte.

Ohne den "Oldie" unterlagen die Lakers zu Hause gegen die Phoenix Suns 110:113. "Kontrahent" Bryant gelang mit 20 Punkten, 14 Rebounds und elf Assists ein Triple-Double. Im spannendsten Spiel des Abends setzte sich Titelverteidiger Detroit Pistons gegen die Toronto Raptors nach Verlängerung mit 90:86 durch.(APA/AFP)

Zum Thema

Tabelle + Links

Share if you care.