Favoriten weiter

11. Juli 2005, 15:10
30 Postings

Spannende Schlussmi­nuten in Liverpool, Figo-Doppelpack bei 3:0-Sieg Reals in Rom - Hattrick von Tuncay gegen ManU - Bayern-Remis bei Ajax

Wien - Real Madrid, AS Monaco, FC Liverpool und Bayer Leverkusen haben sich am Mittwochabend die letzten vier Plätze im Champions-League-Achtelfinale gesichert. Am überzeugendsten agierten die Monegassen, die gegen das ausgeschiedene Tabellenschlusslicht Deportivo La Coruna einen klaren 5:0-Auswärtssieg feierten und sich damit noch den Sieg in der Gruppe A holten. Die Spanier beendeten dagegen als einzige Mannschaft die Gruppenphase torlos!

Im Parallelspiel in Liverpool herrschte Hochspannung bis zum Finish. Rivaldo (27.) hatte Olympiakos Piräus vor 42.045 Zuschauern an der Anfield Road in Führung gebracht, doch Sinama (47.), Mellor (80.) und Gerard (86.) sorgten nach der Pause noch für die Wende zu Gunsten der "Reds", die nach dem Gegentreffer der Griechen unbedingt drei Treffer hatten erzielen müssen, um die Monegassen in die Runde der letzten 16 begleiten zu können. Olympiakos hatte das Heimspiel 1:0 gewonnen. Am Ende hatten beide Teams zehn Punkte, doch Liverpool auf Grund des 3:2-Gesamtscores im direkten Duell das bessere Ende für sich.

Leverkusen Gruppensieger

Real Madrid kam dank Treffern der Superstars Ronaldo (9.) und Figo (61./Elfer nach Foul an Ronaldo, 82.) zu einem klaren 3:0-Erfolg im "Geisterspiel" in Rom und damit weiter. Der Sieg in der Gruppe B ging jedoch nach einem 3:0-Heimsieg über den bisherigen Spitzenreiter Dynamo Kiew an Bayer Leverkusen. Die Tore von Juan (51.), Woronin (77.) und Babic (86.) lösten grenzenlosen Jubel in der mit 22.500 ausverkauften BayArena aus und Verbitterung bei den Ukrainern, die trotz zehn Punkten nur Gruppendritter wurden und wie Olympiakos nun lediglich in der Runde der letzten 32 im UEFA-Cup weiterspielen dürfen.

In den restlichen beiden Gruppen standen mit Juventus und Bayern München (C) sowie Olympique Lyon und Manchester United (D) bereits vor der letzten Runde die Achtelfinalisten fest. Während Gruppensieger "Juve" mit einem 1:1 bei Schlusslicht Maccabi Tel Aviv nur das Notwendigste tat, um einer Blamage zu entgehen, kamen die Bayern bei Ajax Amsterdam zu einem 2:2. Dieses Remis genügte den Niederländern fürs UEFA-Cup-Ticket.

Im Pool D ging der Sieg nach einem ungefährdeten 5:0-Erfolg über Sparta Prag an Olympique Lyon, da Manchester United bei Fenerbahce 0:3 verlor. Alle drei Treffer gingen auf das Konto von Tuncay (47.,62.,92.), der einen lupenreinen Hattrick schaffte. Die Türken waren aber schon vor dem letzten Spietag als UEFA-Cup-Teilnehmer festgestanden. (APA)

Mittwoch-Ergebnisse der Fußball-UEFA Champions League:

Gruppe A:

  • Deportivo La Coruna - AS Monaco 0:5 (0:3) La Coruna, 12.000. Tore: Chevanton (21.), Givet (37.), Saviola (39.), Maicon (55.), Adebayor (76.)

  • FC Liverpool - Olympiakos Piräus 3:1 (0:1) Liverpool, 42.045. Tore: Sinama (47.), Mellor (80.), Gerrard (86.) bzw. Rivaldo (27.)

    Gruppe B:

  • Bayer Leverkusen - Dynamo Kiew 3:0 (0:0) Leverkusen, 22.500 (ausverkauft). Tore: Juan (51.), Woronin (77.), Babic (86.)

  • AS Roma - Real Madrid 0:3 (0:1) Rom, unter Ausschluss des Publikums. Tore: Ronaldo (9.), Figo (61./Elfmeter, 82.)

    Gruppe C:

  • Ajax Amsterdam - Bayern München 2:2 (1:1) Amsterdam, 50.019. Tore: Galasek (38.), Mitea (64.) bzw. Makaay (9.), Ballack (78.)

  • Maccabi Tel Aviv - Juventus Turin 1:1 (1:0) Tel Aviv, 22.000. Tore: Dego (30./Elfmeter) bzw. Del Piero (71.)

    Gruppe D:

  • Fenerbahce Istanbul - Manchester United 3:0 (0:0) Istanbul, 49.500. Tore: Tuncay (47., 62., 92.)

  • Olympique Lyon - Sparta Prag 5:0 (2:0) Lyon, 38.571, SR Plautz (AUT) Tore: Essien (7.), Nilmar (18., 51.), Idangar (83.), Bergougnoux (92.)
  • Achtelfinalisten

    Chelsea
    Manchester United
    Arsenal London
    Liverpool

    AC Milan
    Inter Mailand
    Juventus Turin

    Bayern München
    Werder Bremen
    Bayer Leverkusen

    Olympique Lyon
    AS Monaco

    FC Barcelona
    Real Madrid

    FC Porto

    PSV Eindhoven

    Auslosung am 17. Dezember

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Saviola (vorne) traf im Spiel gegen Deportivo La Coruna zum 3:0 für Monaco, zwei weitere Tore der Monegassen sollten folgen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Auch in Rom war der Jubel angebracht. Die "Königlichen" aus Madrid schafften mit einem 3:0-Sieg den zweiten Gruppenplatz hinter Leverkusen.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Unterschiedliche Emotionen in den Reihen Leverkusens. Andrej Voronin mit Kollegen Hanno Balitsch (li).

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Gerard sorgte an der Anfield Road zu Liverpool für schier grenzenlose Begeisterung. Sein Tor zum 3:1 bedeutete den zweiten Gruppenplatz und damit die Achtelfinal-Teilnahme.

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Ein Mann, drei Tore, Tuncay Sanli (Fenerbahce).

    Share if you care.