Pasching punktet in Salzburg voll

10. Dezember 2004, 15:13
5 Postings

Sariyar schoss das erlösende, späte Tor zum 1:0-Sieg der Oberösterreicher - Vierte Niederlage der Assion-Elf in Serie

Yüksel Sariyar hat mit seinem dritten Saisontreffer dem FC Pasching am Mittwoch beim SV Salzburg zu einem 1:0 (0:0)-Sieg verholfen. Die Gastgeber hatten auf dem Kunstrasen zwar etwas mehr vom Spiel, doch Pasching kam zu den besseren Chancen und gewann daher verdient. Die Assion-Elf kassierte die vierte Niederlage in Serie, ist im eigenen Stadion in fünf Spielen seit dem 25.9. ohne Sieg und wurde mit einem Pfeifkonzert und vereinzelten "Assion raus"-Rufen in die Winterpause verabschiedet.

Diese wird für die Mozartstädter alles andere als ruhig, sie befinden sich als Achte, nur drei Punkte vor Schlusslicht Bregenz mitten im Abstiegsstrudel. Pasching darf hingegen mit den erreichten 41 Punkten mehr als zufrieden sein, als Dritte rangieren die Oberösterreicher nur zwei Zähler hinter Winterkönig Rapid.

Die rund 6.000 Zuschauer vermochten sich am Gezeigten nicht zu erwärmen, gute Spielzüge waren rar. Salzburg vermochte die optische Überlegenheit nicht zu nützen, auch der Einsatz von Abwehrspieler Laessig als Sturmspitze brachte keinen Erfolg. Pasching hatte durch Pichlmann nach Sariyar-Lochpass schon die beste Gelegenheit vor dem Wechsel (19./Grünwald hielt) und traf nach der Pause zwei Mal die Stange (50.). Bubeniks Kopfball landete am linken Pfosten, Pichlmann beförderte den Abpraller an die rechte Stange, wobei sich Keeper Grünwald beim Rettungsversuch eine Wunde am Knie zuzog und ausschied.

Bei der besten Salzburger Chance verfehlte Richarlyson mit einem indirekten Freistoß das Tor nur knapp (68.). Am Schluss jubelten doch noch die Gäste. Nach einem Fehler von Richarlyson passte Mayrleb zum frei stehenden Sariyar und der beste Spieler auf dem Platz ließ Keeper Arzberger keine Chance (86.). (APA)

  • SV Salzburg - FC Superfund Pasching 0:1 (0:0)
    Wals-Siezenheim, 6.150, Krassnitzer.

    Tor:
    0:1 (86.) Sariyar

    Salzburg: Grünwald (59. Arzberger) - Winklhofer (73. Pichorner), Pöllhuber, Ch. Jank, A. Ibertsberger - Villar, Scharrer (46. Kastner), Richarlyson, Öbster - Laessig, Keil

    Pasching: Schicklgruber - Flögel, Chaile, Knabel, Ortlechner - Bubenik, Sariyar, Horvath, Jezek (91. Fellner) - Mayrleb (94. Wisio), Pichlmann (73. Glieder)

    Gelbe Karten: keine

    Share if you care.