Young PR-Award an Christoph Sieder

22. Juli 2005, 14:02
posten

Senior Vice President Communications der Bayer AG Leverkusen vom Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit ausgezeichnet

Der "Young PR-Award" 2004 geht an Christoph Sieder, seit Mitte dieses Jahres Senior Vice President Communications der Bayer AG Leverkusen. Mit diesem Preis zeichnete der Universitätslehrgang für Öffentlichkeitsarbeit an der Uni Wien jährlich einen Absolventen aus, der eine herausragende Karriere gemacht hat. "Als noch nicht 35-Jähriger hat er bereits Top-Positionen im Bereich der Kommunikation in Weltkonzernen bekleidet", so Lehrgangsleiter Klaus Lojka in seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung. Christoph Sieder: "Ich freue mich besonders über diese Auszeichnung, weil die im PR-Lehrgang vermittelten Qualifikationen mir alle beruflichen Möglichkeiten eröffnet haben".

Während seiner Ausbildung war er für den Automobilkonzern Ford in Österreich und Osteuropa in der Öffentlichkeitsarbeit tätig, von 1996 bis 1998 war er als "Manager Public and Governmental Affairs" der Ford Motor Company in Budapest (zuständig für eine Reihe osteuropäischer Staaten) tätig. 1998 wechselte er als "Manager Product Information" in die Europazentrale von Ford nach Köln und anschließend als "Manager Public Affairs" zur Premier Automotive Group (u.a. Jaguar) nach London. Von 2002 bis Mitte 2004 fungierte er als "Vice President Communications" (zuständig für die Koordination von 78 internationalen PR-Managern) bei der Infineon Technologies AG München.

Mit den heurigen Absolventinnen und Absolventen hat die Universität Wien in 16 Jahren 599 PR-Profis ausgebildet. (red)

Der Universitätslehrgang wird in Kooperation mit dem Public Relations Verband Austria (PRVA) durchgeführt. Die Bewerbungsfrist für den nächsten Jahrgang beginnt am 1. März 2005. Nähere Infos unter maspr.at oder pr.publizistik@univie.ac.at bzw. 01/4277-483 41.

Share if you care.