Damen-Lagenstaffel löste sich auf

10. Dezember 2004, 11:37
1 Posting

Die Nennung der Österreicherinnen wurde zurückgezogen, nachdem eine Teilnahme von Mirna Jukic nur im Finalfall möglich gewesen war

Wien - Die Nennung der österreichischen Lagen-Damen-Staffel für die Kurzbahn-EM in Wien ist am Mittwoch Nachmittag bei der Technischen Sitzung zurückgezogen worden. Zeljko Jukic hatte seine Tochter Mirna nur für eine etwaige Final-Teilnahme frei gegeben, Judith Draxler war nachgezogen, daher legte nun auch SV Coach Robert Michlmayr für Fabienne Nadarajah und Marilies Demal ein Veto ein. Mit zwei Ersatzleuten wäre die Final-Teilnahme nicht machbar gewesen. Nadarajah verzichtet am Samstag auch auf einen Start über 50 m Rücken, konzentriert sich auf 100 m Delfin.

Der Wunsch von Trainer Robert Michlmayr nach Auseinanderlegung von Rogans Vorlauf-Startzeiten über 200 m Lagen und 200 m Rücken ging bei der Technischen Sitzung durch. Der SV-Schwechat-Star hat nun zwischen seinen Rennen ein paar Minuten mehr zur Regeneration, da er einen früheren Lagen- sowie den letzten Rücken-Heat bestreitet. (APA)

Share if you care.