"Verkehrslawine" zum Feiertags-Einkauf

8. Dezember 2004, 22:15
posten

Wartezeiten an den Grenzen - Parkplatzauslastung bei Einkaufszentren hoch

Wien/Hollabrunn - In Niederösterreich ist am Mittwochvormittag erwartungsgemäß die "Verkehrslawine" zum Feiertags-Einkauf angerollt. Schwerpunkte waren nach Angaben des ÖAMTC die Südautobahn (A 2) und Außenringautobahn (A 21) sowie die Anfahrt zum Grenzübergang Kleinhaugsdorf-Hate.

Bei der SCS waren die Parkplätze kurz nach Öffnung der Geschäfte am Vormittag zwar erst etwa zur Hälfte ausgelastet, allerdings mussten sich "Shopper", die mit dem Auto unterwegs waren, an den Ausfahrten von der A 2 und A 21 bereits ein wenig in Geduld üben. Am niederösterreichisch-tschechischen Grenzübergang Kleinhaugsdorf-Hate, wo sich die Excalibur City und das Outlet Center Freeport befinden, betrug die Wartezeit bei der Ausreise zunächst eine Stunde. "Tendenz steigend", hieß es beim ÖAMTC.

Das Verkehrsaufkommen wurde am Mittwochnachmittag erwartungsgemäß stärker. So erhöhte sich die Wartezeit bei der Ausreise am Grenzübergang Kleinhaugsdorf-Hate (Excalibur City, Freeport-Outlet Center) laut ÖAMTC auf eineinhalb Stunden.

Bei der SCS in Vösendorf bei Wien waren die Parkplätze am frühen Nachmittag nach Angaben des Clubs zu etwa 85 Prozent ausgelastet. Bei der Abfahrt von der Südautobahn (A 2) bildete sich ein "kleiner Stau". Im Laufe des Nachmittags sei mit noch stärkerem Zustrom zu rechnen, sagte eine Sprecherin. (APA)

Share if you care.