Bayern: Prozess um Mord an Bauern

9. Dezember 2004, 11:30
1 Posting

Eigene Familie soll Landwirt zerstückelt und an Hunde verfüttert haben

Ingolstadt - Unter großem Publikumsandrang hat am Mittwoch in Ingolstadt der Prozess gegen eine vierköpfige Familie wegen des Mordes an einem Landwirt begonnen. Das Quartett aus Neuburg a.d. Donau soll gemeinsam den Familienvater (52) erschlagen, zerstückelt und den sieben Hofhunden zum Fraß vorgeworfen haben.

Von der Leiche fehlt jede Spur. Vor der Jugendkammer des Landgerichts müssen sich die Ehefrau (49) des Opfers, die beiden Töchter (18 und 19) sowie der Verlobte (21) der älteren Tochter verantworten. (APA/dpa)

Share if you care.