Wieder Klage gegen Raab: Fünfjährige als "perfekt getarnte Drogendealerin"

20. Dezember 2004, 13:37
55 Postings

Mädchen war bei Einschulung mit Schultüte zu sehen - Mutter hat Raab auf 90.000 Euro Entschädigung verklagt

Neue Klage gegen Moderator Stefan Raab ("TV Total"): Nachdem er sich Ärger mit dem Formel-1-Piloten Ralf Schumacher eingehandelt hat, beschwert sich nun eine Mutter aus Frankfurt am Main beim Landgericht Berlin. Wie ihr Anwalt am Mittwoch mitteilte, soll Raab die kleine Vanessa in seiner Sendung als "perfekt getarnte Drogendealerin" bezeichnet haben. Dazu habe der ProSieben-Komiker Bilder des Hessischen Rundfunks gezeigt, auf denen die Fünfjährige bei ihrer Einschulung mit einer Schultüte zu sehen war.

Der Essener Anwalt Frank Roeser hat nach eigenen Angaben in Berlin Klage eingereicht; diese war am Mittwoch noch nicht beim Landgericht eingegangen. Darin wird Raab auf 90.000 Euro Entschädigung beziehungsweise Schmerzensgeld verklagt. Roeser vertritt auch die Schülerin Lisa Loch, deren Namen Raab für anzügliche Witze genutzt hatte. Der Fall ist derzeit beim Bundesgerichtshof anhängig.

Ralf Schumachers Einstieg in eine Firma, die zur Hälfte dem Erotikunternehmen Beate Uhse Österreich gehört, war kürzlich Anlass für Raab, den Rennfahrer und dessen Ehefrau Cora aufs Korn zu nehmen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.