"Zeugen Sie jetzt kleine Prinzen": ORF und Puls necken einander mit Standbildern

16. Februar 2005, 12:43
9 Postings

Puls TV ärgert sich über Hinweis-Standbild nach "Wien heute" und kontert mit eigenen Standbildern vor der Bundesland-Sendung

Puls TV ärgert sich wieder einmal über den ORF. Anlass ist ein Standbild, das der Öffentlich-Rechtliche jeden Abend nach "Wien heute", das einen Fensterplatz im Puls-Programm hat, zeigt. Darin werden die Zuschauer aufgefordert, zum ORF umzuschalten. "Unfug" nannte das Puls TV-Chef Helmut Brandstätter am Dienstag in einer Aussendung. Er will nun Gleiches mit Gleichem vergelten - und vor "Wien heute" Standbilder senden.

Von 19.00 bis 19.25 Uhr erstreckt sich das ORF-Fenster bei Puls TV. Ab 19.23 ist laut Brandstätter das Standbild zu sehen, in dem die Zuschauer auf die "Zeit im Bild 1" in ORF 1 und ORF 2 verwiesen werden. Brandstätter vertritt die Ansicht, dass "Sinn und Zweck der Sendung 'Wien heute' sicherlich nicht im minutenlangen Standbild-Senden liegen". Der Wiener Ballungsraumsender reagiert nun mit eigenen Standbildern täglich jeweils 30 Sekunden vor Beginn der ORF-Bundesländersendung.

Im "Gegensatz zum ORF" sei man dabei "originell", hieß es. Die Zuschauer werden mit Botschaften wie "Gehen Sie jetzt mit ihrem Hund Gassi - Um 19.25 sendet PULS TV wieder!" oder auch "Zeugen Sie jetzt kleine Prinzen - Um 19.25 sendet PULS TV wieder!" auf dem Laufenden gehalten. (APA)

Share if you care.