IBM kündigt "weltweit kleinste SRAM-Speicherzelle" an

16. Dezember 2004, 13:16
1 Posting

50.000 passen auf eine Haarspitze

Der weltgrößte Computerhersteller IBM hat nach eigenen Angaben den kleinsten Speicherbaustein der Welt zum Einsatz in leistungsfähigen Computern vorgestellt. Die Speicherbausteine seien so klein, dass 50.000 Stück von ihnen auf die Spitze eines menschlichen Haares passen würden, teilte das Unternehmen am Montag (Ortszeit) in Yorktown Heights mit. Die so genannte SRAM-Speicherzelle sei dank neuer Erfolge in der Nanotechnologie damit bis zu sieben Mal kleiner als herkömmliche Bausteine.

Mehr Speicherkapazität auf der Chip-Fläche

Die SRAM-Zelle (Static Random Access Memory) soll den Platz für den Speicher auf einem Chip reduzieren, so dass mehr Speicherkapazität auf der Chip-Fläche zur Verfügung steht oder der Chip verkleinert werden kann. Die SRAM-Chips bestehen aus einer Reihe von einzelnen Zellen. Sie halten ähnlich wie bei den so genannten DRAM-Chips (Dynamic Random Access) wichtige Daten für den Computer griffbereit, so lange sie mit Strom versorgt werden. SRAM sind jedoch noch deutlich leistungsfähiger.

Neuartiges Lithograpie-Verfahren

Der neue Schrumpfprozess ist den Nanotechnikern von IBM gelungen, indem sie neuartige Lithograpie-Verfahren beim Aufbringen der Strukturen auf den Chips einsetzten. Die Neuentwicklung will IBM in der kommenden Woche auf der Fachtagung IEDM (International Electron Devices Meeting) in San Francisco vorstellen. (APA)

Link

IBM

Share if you care.