"Things. Places. Years."

7. Dezember 2004, 12:18
posten
Wien - Am Freitag wird in der Galerie aRtmosphere der Film "Things. Places. Years." von Simone Bader und Jo Schmeiser (Klub Zwei) präsentiert.

Galerie aRtmosphere, Freitag 10.12., 19 Uhr.
Holochergasse 32/TopI (Eingang Plunkergasse)
U3 Johnstrasse (Ausgang Wasserwelt)

anschl. Diskussion mit den Filmemacherinnen. Unkostenbeitrag 2 Euro. (red)

Filmbeschreibung
(von Rosa Reitsamer)

"Erfahrungen von Vertreibung, Emigration und Holocaust werden oft in der Vergangenheit verortet. Der Dokumentarfilm "Things. Places. Years." bringt diese Vergangenheit in die Gegenwart. Sie ist Teil unserer Identität als Angehörige der Vertriebenen und Deportierten, als Söhne und Töchter der TäterInnen und MitläuferInnen.

"Things. Places. Years." zeigt wie Vertreibung, Emigration und Holocaust das Leben von zwölf in London beheimateten Frauen durch drei Generationen prägt. Der Film fokussiert zudem die Arbeit der Frauen, die fast alle im Kulturbereich tätig sind. Viele von ihnen haben einen jüdischen Hintergrund. Ihre Gemeinsamkeit ist schwer zu definieren: Ist es das Jüdisch-Sein oder ihr Interesse an Kunst und Kultur, oder ist es ihre Auseinandersetzung mit der Vergangenheit?

Der Film konstruiert keine homogene, weibliche Identität, sondern umgeht das Dilemma der Zu- und Festschreibungen. Er gibt den Frauen Raum, um über ihre Identität zu sprechen, die komplexer ist als die Feststellung, dass sie Jüdinnen sind. Eine Feststellung, die im Nationalsozialismus zu Vertreibung und Ermordung führte. Eine Feststellung, die Menschen mit jüdischem Hintergrund zu Juden und Jüdinnen macht. Wie sie sich selbst sehen, hat sie bis zu diesem Film kaum jemand gefragt."
(red)

Things. Places.Years.
A/GB 2004, 70 min
Von Klub Zwei (Simone Bader & Jo Schmeiser).

Mit Geraldine Auerbach, Josephine Bruegel, Erica Davies, Lisbeth Perks, Katherine Klinger, Elly Miller, Rosemarie Nief, Anni Reich, Ruth Rosenfelder, Ruth Sands, Nitza Spiro, Tamar Wang.
Share if you care.