Der Weg der alten Mühlen

4. Dezember 2004, 14:48
posten

Im Salzkammergut sieht man die harten Seiten der guten alten Zeit

Die Nutzung der Wasserkraft hat eine lange Tradition, vor allem Mühlen spielten früher eine wichtige Rolle bei der Versorgung der Bevölkerung. Fast jeder Bauer mahlte sein Korn selbst. Im Salzburger Ebenau hat man einen Mühlenweg geschaffen, der zu mehreren historischen Mahlwerken führt, von denen einige bis noch vor 50 Jahren in Betrieb waren. Im romantischen Landschaftsschutzgebiet Plötz sind die kleinen Mühlen wie auf einer Kette aufgefädelt. Bei jeder Anlage steht eine Tafel mit interessanten Informationen: etwa, dass die Schroffenau-Mühle, in exponierter Lage am oberen Ende eines Wasserfalls, Stück für Stück auf dem Buckel zu ihrem Standplatz geschleppt werden musste, weil ihr Standort mit Fahrzeugen nicht erreichbar war.

Der gut beschilderte und markierte Weg weist noch andere Höhepunkte auf, z. B. eine hervorragende Sicht zum Watzmann in den Berchtesgadener Alpen und zum Tennengebirge. Zudem gibt es ein "Naturbad", dessen Benützung um diese Jahreszeit nur besonders robusten Leuten anzuraten ist, im Sommer aber gerne für eine Erfrischung aufgesucht wird.

Die Runde ist nicht besonders lang, doch sollte man sich Zeit lassen und alle Informationen aufnehmen. Die Route weist einen etwas stärkeren Anstieg auf, verlangt aber insgesamt keine besondere Kondition. Es gibt einen einfachen, aber sehr gut gemachten Prospekt "Ebenauer Mühlenwanderung", den man auf dem Gemeindeamt und bei der Raiffeisenkassa erhält und der für die Orientierung ausreicht.

Die Route: Man beginnt bei der Waschl-Mühle, einer Doppelmühle, beim Feuerwehrhaus in Ebenau, steigt zum Schwabengaderl auf und wandert über den Watzmannblick in das Schutzgebiet Plötz und zur Schroffenau-Mühle. Vorbei an mehreren Anlagen steigt man auf schmalem Pfad in den Talgrund ab und kehrt bequem zum Ausgangspunkt zurück. (Der Standard, Printausgabe 4./5.12.2004)

Von Bernd Orfer

Gesamtgehzeit etwa 2½ Stunden, Höhenunterschied rund 300 m. Kein Stützpunkt auf der Runde, aber Gaststätten in Ebenau. Prospekt Ebenau mit guter Wegskizze; evtl. Bundesamtskarte 1:25.000 oder 1:50.00, Blatt 64 (Strasswalchen)
    Share if you care.