Präsident Kufour wiedergewählt

24. Mai 2005, 10:43
5 Postings

Wahlbeteiligung bei 83,2 Prozent - Stärkster Herausforderer Mills zog schon im Jahr 2000 den Kürzeren

Accra - John Kufuor ist zum zweiten Mal zum Präsidenten des westafrikanischen Staates Ghana gewählt worden. Wie der Vorsitzende der Wahlkommission am späten Donnerstagabend vor Journalisten in der Hauptstadt Accra mitteilte, führt Kufuor nach Auszählung fast aller Stimmen uneinholbar mit 52,75 Prozent der Stimmen. Für seinen Hauptrivalen John Atta Mills hätten 44,32 Prozent der Wähler votiert. Die Wahlbeteiligung habe bei 83,2 Prozent gelegen.

Etwa zehn Millionen Wähler hatten am Dienstag über ihren Präsidenten und das Parlament abgestimmt. Der seit vier Jahren amtierende Kufuor spielte mit dem Wahlslogan "Soweit, so gut" auf die Stabilität Ghanas an. Mills hatte im Wahlkampf die steigenden Lebenshaltungskosten kritisiert. Zwei weiteren Kandidaten hatten keine Chancen. Über den Ausgang der Parlamentswahlen lagen zunächst keine Ergebnisse vor. Wahlbeobachter sprachen von freien und fairen Wahlen.

Kufuor hat in Oxford Wirtschaft und Philosophie studiert. Während seiner Amtszeit hat Ghana sich häufig an Friedenseinsätzen beteiligt. In Accra wurden außerdem Friedensabkommen für Liberia und Elfenbeinküste ausgehandelt. Ghana ist nach Elfenbeinküste der zweitwichtigste Kakaoproduzent. Das Land hat außerdem wichtige Goldvorkommen. Etwa 40 Prozent der Bevölkerung muss dennoch mit weniger als einem Dollar pro Tag auskommen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John Kufuor hat gute Chancen auf seine Wiederwahl

Share if you care.