Restitutionsbericht: Provenienzforschung "nie zu Ende"

13. Dezember 2004, 20:58
posten

Grüne plädieren für Ausweitung der Provenienzforschung und wünschen sich Zusammenfassung der bisherigen Restitutionen

Wien - Der parlamentarische Kulturausschuss nahm letzte Woche den bereits fünften Restitutionsbericht einstimmig zur Kenntnis. Den Schwerpunkt bildet in diesem (über die Jahre 2002/2003) die Nationalbibliothek, die ab 10. Dezember einen Teil der Geraubten Bücher zeigt, die gegenwärtig restituiert werden. Terezija Stoisits von den Grünen plädierte für eine Ausweitung der Provenienzforschung und wünscht sich eine Zusammenfassung der bisherigen Restitutionen. Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (VP) kündigte eine solche an - "wenngleich die diesbezügliche Arbeit nie zu Ende sein" werde: Man gehe auch weiterhin jedem Hinweis nach und setze sich für die restlose Rückgabe allen unrechtmäßig erworbenen Gutes ein. (trenk/DER STANDARD, Printausgabe, 7./8.12.2004)
Share if you care.