Erster Schnellzug nur für Internet-Kunden in Frankreich gestartet

14. Dezember 2004, 10:09
posten

iDTGV bei Jungfernreise von Streikenden aufgehalten

Mit 35 Minuten Verspätung ist am Montag der erste TGV-Hochgeschwindigkeitszug von Paris nach Marseille gefahren, für den sich die Fahrgäste Tickets nur per Internet besorgen konnten. Die Verzögerung wurde durch 400 streikende Mitarbeiter der französischen Staatsbahn SNCF verursacht, die durch die Internet-Buchung Arbeitsplätze im Ticket-Verkauf gefährdet sehen.

19 Euro

Mit dem iDTGV (interactif-detente TGV) können die Reisenden den Drei-Stunden-Trip Paris-Marseille zunächst zum Aktionspreis von 19 Euro zurücklegen. Damit macht der TGV Billigflieger Easyjet Konkurrenz, der auf dieser Verbindung 23 Euro berechnet. Auf Dauer sollen die iDTGV-Tickets teurer werden, nur Frühbucher haben noch Chancen auf den Billigtarif.

Ausgebucht

Der erste iDTGV mit rund 500 Plätzen war vollständig ausgebucht. Für die kommenden Wochen wurden bereits 20.000 Tickets verkauft. Täglich fährt um 13.20 Uhr ein iDTGV von Paris Richtung Mittelmeer mit Stopps in Avignon, Marseille und Toulon, in der Gegenrichtung um 18.40 Uhr. Die SNCF verkauft derzeit rund elf Prozent ihrer Tickets über das Internet, bis 2007 soll dieser Anteil auf rund 25 Prozent gesteigert werden. (APA)

Share if you care.