Schiiten-Konferenz berät über Autonomie für fünf Provinzen

7. Dezember 2004, 16:46
1 Posting

Gründung eines regionalen Rats der Gouverneure von Babylon, Kadissiya, Muthanna, Najaf und Kerbala diskutiert

Kairo - Rund 600 schiitische Stammesführer, Politiker und Intellektuelle haben sich am Montag getroffen, um über ein Autonomiestatut für fünf Provinzen des Zentralirak zu diskutieren. Das berichtete der arabischen Nachrichtensender Al Arabiya. Bei dem Treffen mit dem Titel "Konferenz zur Vereinigung der Provinzen des Mittleren Euphrat" sei es um die Gründung eines regionalen Rats der Gouverneure von Babylon, Kadissiya, Muthanna, Najaf und Kerbala gegangen. Weitere Einzelheiten nannte der Sender nicht.

Die Zeitung "Al-Hayat" berichtete am Montag über eine wachsende Beunruhigung unter den Sunniten, die in den mittel- und zentralirakischen Provinzen die Minderheit bilden. Viele von ihnen befürchten nach Angaben der Zeitung, eine Vertreibung durch die Schiiten, die einst ihrerseits unter dem Regime von Saddam Hussein zu leiden hatten, das von Sunniten dominiert worden war. (APA/dpa)

Share if you care.