Konsortium will Italiens Mobilfunkbetreiber Wind übernehmen

14. Dezember 2004, 10:06
1 Posting

Großindustrieller Romiti koordiniert Operation

Ein internationales Konsortium wird nächste Woche ein Angebot für die Übernahme des italienischen Festnetzbetreibers Wind einreichen. Dies betonte der italienische Großindustrielle Cesare Romiti, der das Kaufangebot vorlegen will. Am Konsortium beteilige sich der ägyptische Telekom-Konzern Orascom sowie eine Großbank, sagte Romiti laut italienischen Medien vom Montag.

Umfang

Die Transaktion könnte bis zu 13 Milliarden Euro wert sein. Mit 13,5 Millionen Kunden ist Wind der drittstärkste Fest- und Mobilfunkbetreiber in Italien. Das Unternehmen unter Kontrolle des italienischen Stromriesen beschäftigt 8.700 Personen. Enel hatte in den letzten Monaten öfters bekundet, sich aus dem Telekom-Geschäft zurückziehen zu wollen. Enel, der Wind im Jahr 1997 gegründet hatte, wolle sich ausschließlich auf den Strombereich konzentrieren, so Konzernchef Paolo Scaroni.

Spekulationen

Italienische Medien hatten über einen möglichen Wind-Verkauf an France Telecom berichtet, die Gerüchte waren jedoch von den Franzosen bestritten worden. Wind hatte in den vergangenen Monaten wegen der Krise der Finanzmärkte den IPO (Initial Public Offering) verschieben müssen. (APA)

Link

Enel

Share if you care.