Leipziger Buchmesse setzt auf die Ohren

13. Dezember 2004, 20:56
posten

Hörbuch-Schwerpunkt wird entsprechend des Trendes ausgebaut - 120 Hörbuch-Aussteller erwartet

Leipzig - Die Leipziger Buchmesse baut 2005 den Hörbuch-Schwerpunkt weiter aus. Damit werde dem unverminderten Trend zu vertonter Literatur Rechnung getragen, teilten die Buchmesse-Organisatoren mit. Zum nächsten "Frühlingsfest der Bücher" (17. bis 20. März) werden 120 Hörbuch-Aussteller erwartet, darunter alle renommierten Verlage sowie ARD-Rundfunkanstalten. "Damit ist die Leipziger Buchmesse der wichtigste nationale Branchentreffpunkt für Hörbuchverlage", sagte Buchmesse-Direktor Oliver Zille.

Die Reihe der Hörbuch-Nächte innerhalb des Rahmenprogramms "Leipzig hört" soll fortgesetzt und um die Alte Handelsbörse im Stadtzentrum ergänzt werden. In der "ARD-Radionacht der Hörbücher" wird das erfolgreichste Hörbuch des Jahres mit dem "HörKules" ausgezeichnet. Nach einer Studie des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gehen mehr als 60 Prozent der Hörbuchverlage davon aus, dass das auslaufende Jahr am Ende steigende Umsätze gebracht haben wird. Derzeit seien bei rund 400 Verlagen und Tonträgerlabels mehr als 10.000 Titel lieferbar. Jährlich kämen 700 bis 800 dazu. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: photodisc
Share if you care.