Tele2 will nun auch UMTS-Mobilfunklizenz in Kroatien

14. Dezember 2004, 10:07
posten

Drei Angebote für GSM/UMTS-Kombilizenz - Vergabe-Entscheidung am 22. Dezember

Die kroatische Mobilfunktochter der Telekom Austria, VIPnet, dürfte noch heuer neue Konkurrenz bekommen. Der auch in Österreich tätige schwedische Telefonbetreiber Tele2 hat bei der neuerlichen Ausschreibung von Mobilfunk-Lizenzen in Kroatien ein Angebot für eine kombinierte GSM/UMTS-Lizenz abgegeben. Angebote für eine Kombilizenz liegen auch vom kroatisch-französischen Konsortium Match Telekom und vom krotischen Unternehmen Croatia Mobile vor. Die Kroatische Telekommunikationsbehörde will ihre Entscheidung über die Vergabe am 22. Dezember 2004 bekannt geben, wie die kroatische Nachrichtenagentur Hina berichtet.

Drei Angebote für GSM/UMTS-Kombilizenz

Der kroatische Telekommunikationsrat hatte Ende Juli drei Mobilfunk-Lizenzen der zweiten Generation (GSM/DCS-1800) sowie drei UMTS-Lizenzen öffentlich ausgeschrieben. Bisher hat Kroatien zwei UMTS-Lizenzen an die VIPnet und die Deutsche Telekom-Tochter HTmobile vergeben. Das einzige Angebot für eine GSM-Lizenz kam bei der letzten Versteigerung am 18. Oktober vom schwedisch-kroatischen Konsortium "Treca sreca" (Tele2), es wurde aber abgelehnt. Tele2 protestierte gegen diese Entscheidung und drohte mit dem Gang vor ein internationales Schiedsgericht - nahm aber an der neuerlichen Lizenzausschreibung teil und bot diesmal auch für eine UMTS-Lizenz. Der Preis der Kombilizenz beträgt im ersten Jahr der Tätigkeit 172 Mio. Kuna (22,8 Mio. Euro).

UTA

In Österreich steigt Tele2 mit der Übernahme des größten alternativen Telekomanbieters UTA ins Infrastrukturgeschäft ein. Das Closing des Deals wird bis spätestens 2005 erwartet, nachdem die Bundeswettbewerbsbehörde bereits grünes Licht gegeben hat.(APA)

Link

Tele2

Share if you care.