Polizei: Ex-Box-Weltmeister "Rocky" schlug Taxifahrer

7. Dezember 2004, 19:13
1 Posting

Rocchigiani hatte auch schon in Wien die Fäuste sprechen lassen

Berlin/Wien - Der frühere Profi-Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat laut Polizei am Sonntagabend vor einem Hotel in Berlin-Mitte einen Taxifahrer geschlagen. Der Taxifahrer habe einen großen Geldschein des 41-Jährigen nicht wechseln können und den Boxer deshalb vorzeitig abgesetzt, teilten die Ermittler mit. Daraufhin habe "Rocky" ihn geschlagen. Der Fahrer wehrte sich mit Pfefferspray und rief die Polizei. "Rocky" wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen, nach einer Blutprobe aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rocchigiani saß bereits mehrere Monate im Gefängnis und ist einschlägig vorbestraft. So musste er sich bereits wegen Fahrens ohne Führerschein, Körperverletzung und Beleidigung verantworten. Im Dezember 2001 hatte er zum Beispiel mit rund 2,2 Promille Alkohol im Blut einen Polizisten mit der Faust ins Gesicht geschlagen und dessen Kollegen übel beschimpft.

Auch in Wien stand Rocchigiani schon vor Gericht, nachdem er am 8. Dezember 1996 einen Hausmeister im Prater k.o. geschlagen hatte. Dafür fasste er vier Monate bedingt wegen schwerer Körperverletzung aus. Zu dem Streit war es damals gekommen, nachdem der Hausmeister sich über den frei laufenden Hund von "Rocky" beschwert hatte. Der Wiener erlitt einen offenen Nasenbeinbruch.(APA/dpa)

Share if you care.