Ansar-al-Islam-Chef in Norwegen vernommen

6. Dezember 2004, 16:12
posten

Von deutschen Polizisten - Allawi-Anschlagsversuch: Mullah Krekar hatte offenbar Telefonnummer eines Verdächtigen

Oslo - Deutsche Polizisten haben nach Medienberichten aus Norwegen den geistlichen Führer der islamistischen Gruppe Ansar al Islam in Oslo vernommen. Ansar-Gründer Mullah Krekar habe in der vergangenen Woche vor einem Gericht in Oslo ausgesagt, berichtete der norwegische Rundfunk NRK am Sonntag unter Berufung auf seinen Anwalt. Einzelheiten der Vernehmung dürften nicht bekannt gegeben werden, teilte Krekars Anwalt Brynjar Meling dem Sender mit. Er sagte aber, die deutschen Behörden interessierten sich für allgemeine Informationen über Ansar al Islam und Krekar.

Drei vermutliche Mitglieder der Gruppe, die in Berlin einen Anschlag auf den irakischen Ministerpräsidenten Iyad Allawi geplant haben sollen, sitzen in Deutschland in Untersuchungshaft. NRK berichtete, Krekar hätte die Telefonnummer einer der Verdächtigen. Der Geistliche habe eben ein "sehr umfangreiches Telefonbuch", entgegnete Rechtsanwalt Meling. Krekars Bruder Khalid Faraj Ahmad sagte, die Vernehmung hätte nichts mit dem Vorfall in Deutschland zu tun gehabt, sondern mit einem anderen Fall.

Mullah Krekar lebt seit 1991 unter seinem Geburtsnamen Najmuddin Faraj Ahmand in Norwegen. Nach US-Geheimdienstangaben soll er als Verbindungsmann zwischen dem Terrornetzwerk Al Kaida und dem früheren irakischen Diktator Saddam Hussein fungiert haben. (APA/dpa)

Share if you care.