Kombi: Ackermann siegte in Trondheim

10. Dezember 2004, 15:15
posten

Der Deutsche feierte in Norwegen überlegen den zweiten Saisonsieg - Gottwald holte hinter Manninen den ersten ÖSV-Podestplatz

Trondheim - Österreichs nordische Kombinierer durften sich im dritten Saisonbewerb am Samstag in Trondheim über den ersten Podestplatz freuen: Felix Gottwald lief vom 20. Platz nach den beiden Sprüngen wieder ein Mal hervorragende 15 km in der Loipe und holte sich mit Laufbestzeit den quasi vor einer Woche in Kuusamo verpassten dritten Rang (+22,9 Sek.). Der Sieg ging an den überlegenen Ronny Ackermann, der in 34:47,7 Minuten 20,6 Sekunden vor dem Finnen Hannu Manninen gewann und nach seinem 22. Weltcupsieg auch die Gesamtführung übernahm.

Gute Mannschaftsleistung

Ausgezeichnet schlugen sich auch der nach dem Springen in Führung gelegene Christoph Bieler (4.), Mario Stecher (9.) und Michael Gruber (10.). Vor allem Bieler, der ex aequo mit Ackermann voran gelegen war, zeigte großen Kampfgeist und hielt bis kurz nach der Hälfte der Strecke mit dem Deutschen mit. Als Ackermann aber dann das Tempo erhöhte, lief Bieler taktisch richtig, um Reserven für das Finish zu sparen. Der 27-jährige Tiroler landete noch auf dem ausgezeichneten vierten Rang.

Gottwald war mit seinem Samstag-Auftritt sehr zufrieden. "Ich habe mit Manninen mithalten können, das war kein Problem, im Finish war er mir aber zu stark", gab der Salzburger zu. Das Springen sei für die Anlage in Trondheim, die ihm eigentlich gar nicht liegt, sehr gut gelaufen. "Aber fast zwei Minuten Rückstand sind einfach zu viel, wenn ein Ackermann nach dem Springen vorne liegt." Gottwald will in der ungewollten Pause nach Trondheim daher weiter am Springen feilen, auch wenn Cheftrainer Günther Chromecek einen Aufwärtstrend ortet.

Chef-Trainer ist zufrieden

"Ich bin sehr zufrieden heute, schön langsam läuft es. Vor allem Bieler war sehr gut, er hat den ersten Sprung gar nicht ganz durchziehen können. Nur beim Mario waren wir mit dem Springen nicht so zufrieden", sagte "Jacky" Chromecek, der sich wie schon in Kuusamo über vier Leute in den Top Ten freuen durfte. "Ich habe schon gewusst, dass wir mannschaftlich stark sind, aber es läuft schon sehr gut." Für den Sprintbewerb am Sonntag (09:30/12:45) war wieder einiges zu erwarten.

In der Weltcupwertung liegt Ackermann (zwei Siege) nun mit Manninen (ein Sieg) mit je 260 Zählern voran, hinter Todd Lodwick (USA/180) liegen mit Gottwald (130) und Bieler (122) zwei Österreicher, Stecher (101) ist Siebenter.

Die lange Pause bis zum nächsten Weltcup in Oberhof (30.12.) nach Trondheim wollen die ÖSV-Kombinierer mit einem fünf- bis sechstägigen Trainingscamp in St. Moritz ab kommenden Donnerstag nützen. (APA)

Ergebnisse des Weltcup-Einzel-Bewerbs in Trondheim:

1. Ronny Ackermann (GER) 34:47,4 Min. (1. im Springen/12. im Langlauf) - 2. Hannu Manninen (FIN) +20,6 Sek. (18./2.) - 3. Felix Gottwald (AUT) +22,9 (20./1.) - 4. Christoph Bieler (AUT) +42,9 (1./22.) - 5. Petter Tande (NOR) +47,6 (11./4.) - 6. Todd Lodwick (USA) +53,5 (4./19.) - 7. Björn Kircheisen (GER) +1:01,3 Min. (24./3.) - 8. Johnny Spillane (USA) + 1:08,2 (4./26.) - 9. Mario Stecher (AUT) +1:11,0 (14./7.) - 10. Michael Gruber (AUT) +1:18,9 (6./24.) - weiter: 17. Wilhelm Denifl (AUT) +2:29,1 (8./36.) - 25. David Kreiner (AUT) +3:04,5 (36./14.)

  • Springen: 1. Bieler (133,5 m/126,5) und Ackermann (135/125) je 252 Punkte - 3. Anssi Koivuranta 250,1 (133,5/127) +8 Sek. - weiter: 6. Gruber 244,9 (132/120) +28 - 8. Denifl 238,9 (123,5/123,5) +52 - 14. Stecher 230,5 (126/119) +1:26 Min. - 20. Gottwald (119,5/118,5) +1:54 - 36. Kreiner (117/109) +3:01

  • Langlauf: 1. Gottwald 33:16,3 Min. - 2. Manninen +2,7 Sek. - 3. Kircheisen +30,4 - weiter: 7. Stecher +1:16,1 Min. - 14. Kreiner +1:34,6 - 22. Bieler +2:14,0 - 24. Gruber +2:22,0 - 36. Denifl +3:08,2

    Weltcup-Stände nach drei von 18 Bewerben:

  • Einzelwertung: 1. Ackermann 260 Punkte (zwei Siege) - 2. Manninen 260 (ein Sieg) - 3. Lodwick 180 - 4. Gottwald 130 - 5. Bieler 122 - weiter: 8. Stecher 101 - 13. Gruber 58 - 23. Denifl 26 - 33. Kreiner 6

  • Nationencup: 1. Deutschland 443 - 2. Österreich 411 - 3. Finnland 398 - 4. USA 281 - 5. Norwegen 239
    Share if you care.