Basketball: Wels lässt Bulls alt aussehen

10. Dezember 2004, 12:06
posten

Oberösterreicher setzen sich beim Meister 88:70 durch - Gmunden nach 85:69 gegen Piraten alleiniger Zweiter

Wien - Mit einem 85:69-Erfolg über die Wörthersee Piraten haben sich die Swans Gmunden am Sonntag in der Basketball-Bundesliga der Männer den alleinigen zweiten Platz einen Punkt hinter den Oberwart Gunners erkämpft. Die Oberösterreicher lagen zwölf Minuten vor Schluss schon mit 50:59 zurück. In der 34. Minute stand es 64:64, dann folgte der entscheidende Zwischenspurt der Swans, die dabei innerhalb von drei Minuten auf 77:64 davonzogen.

Die Oberwart Gunners gewannen am Samstag das Spitzenspiel der Runde gegen BK Klosterneuburg mit 97:87. Fürstenfeld deklassierte die Mattersburg 49ers mit 106:68, Wels setzte sich bei Meister Bulls Kapfenberg mit 88:70 sicher durch.

In St. Pölten gaben die Hausherren die "Rote Laterne" ab. Mit einem 92:83-Erfolg über Oberwaltersdorf verbesserten sich die Niederösterreicher mit ihrem erst zweiten Saisonsieg auf den zehnten Platz. Allerdings hätten die Hauptstädter ihren klaren 50:29-Vorsprung zur Halbzeit beinahe noch verspielt. Ein schlechtes drittes Viertel (14:31) ließ die Gäste im Schlussabschnitt noch bis auf 71:72 herankommen, ehe St. Pölten "erwachte" und doch noch den Sieg einfuhr.

Die von Jandl (27 Punkte) angeführten Gunners waren mit einem 15-Punkte-Vorsprung in die Pause gegangen, gegen Ende wurde es aber noch einmal spannend. Die "Dukes" aus Klosterneuburg kamen bis auf fünf Punkte heran, nach der bisher einzigen Saisonniederlage der Oberwarter vergangenen Wochenende gegen Wels ließ sich die Mannschaft von Trainer Pit Stahl den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Der Erfolgslauf von Wels konnte auch vom Meister nicht gestoppt werden. Die Oberösterreicher feierten einen überlegenen 88:70-Erfolg bei den Bulls aus Kapfenberg und damit den vierten Sieg en suite. Die Steirer, die vier Spieler (darunter Armin Woschank) vorgeben mussten und bei ihrer höchsten Saisonniederlage nur mit acht Spielern angetreten waren, blicken auf eine bisher ausgeglichene Saisonbilanz zurück und mussten bereits die dritte Heim-Niederlage einstecken.

Fürstenfeld durfte sich nicht nur über den klaren Erfolg über Mattersburg freuen, sondern auch über das Comeback von Patrick Buggelsheim, der zwölf Punkte erzielte. (APA)

Ergebnis 10. Runde:

  • Bulls Kapfenberg - WBC Wels 70:88 (37:47) Beste Werfer: Suljanovic 24, Robinson 18 bzw. Pargfrieder 19, Platt 17

  • BSC Fürstenfeld - Mattersburg 49ers 106:68 (58:37) Beste Werfer: Lucas 24, Zeleznik 23

  • macabido Oberwart - BK Klosterneuburg 97:87 (54:39)

  • Arkadia Traiskirchen - ABC Dornbirn 85:75 (36:39) Beste Werfer: Wright 31, Palmer 18 bzw. Powell 33, Djerman 13

  • UKJ St. Pölten - Oberwaltersdorf Comets 92:83 (50:29) Beste Werfer: Cliff 22, Strobl 22 bzw. Levett 32, Bryant 29

  • Swans Gmunden - Wörthersee Piraten 85:69 (42:46) Beste Werfer: Mayes 27, Buchanan 18 bzw. Videka 20, Husanovic 16
  • Zum Thema

    Tabelle + Links

    Share if you care.