Katholische Kirche zahlt Millionen an Missbrauchsopfer in Kalifornien

5. Dezember 2004, 14:32
1 Posting

Handgeschriebene Entschuldigungsbriefe und 85 Millionen Dollar - Vorwürfe gegen 30 Priester und ein Dutzend Kirchenangestellte

Los Angeles - Die katholische Kirche in Kalifornien zahlt Klägern, die nach eigenen Angaben in jungen Jahren von Priestern missbraucht worden sind, eine Rekordentschädigung. Die 87 Opfer erhielten mehr als 85 Millionen Dollar (63,9 Mio. Euro), berichtete die "Los Angeles Times" am Freitag.

Stillschweigen nach Vorwürfen

Die Vorwürfe gegen 30 Priester und ein Dutzend weitere Kirchenangestellte gingen teilweise bis in die 30er Jahre zurück. Kläger und Diözese haben über die Höhe der Entschädigung Stillschweigen vereinbart.

Handgeschriebene Entschuldigungsbriefe

Die Einigung kam am Donnerstag in einem Gericht in Los Angeles zu Stande. Mehrere Männer, die Priestern sexuellen Missbrauch vorgeworfen hatten, warteten stundenlang in dem Gerichtsgebäude auf das Ergebnis. Sie umarmten den Bischof von Orange County, Tod Brown, anschließend. Der kündigte handgeschriebene Entschuldigungsbriefe an alle Opfer an. "Es ist eine aufrichtige Entschuldigung und die tief empfunden Hoffnung auf Vergeben", sagte er. Die Diözese will das Geld durch den Verkauf von Immobilien und über Kredite aufbringen. Einen Teil zahlen Versicherungen.(APA/dpa)

Share if you care.