DNA-Test hilft Rauchern beim Aufhören

10. Dezember 2004, 18:31
6 Postings

Viele Konsumenten besitzen ein Abhängig­keits-Gen - Kinder kön­nen auf ihre genetische Ausstattung mit diesem Gen untersucht werden

Oxford - Nun kann durch einen einfachen DNA-Test aufgezeigt werden, welche Menschen und insbesondere welche Raucher das Gen besitzen, das süchtig macht. Die Raucher mit dem Gen könnten damit von speziellen Aufhörmethoden profitieren, wie Wissenschaftler des Oxford University Teams der BBC berichteten. "Der von g-Nostics entdeckte NicoTest kann auf dieselbe Weise durchgeführt werden wie der Selbsttest von Diabetikern zur Ermittlung ihres Blutzuckers."

35 Prozent der Menschen haben Abhängigkeitsgen

35 Prozent aller Menschen besitzen dieses spezielle Abhängigkeits-Gen. "Raucher, die das Gen besitzen, haben eine größere Chance ihre Abhängigkeit los zu werden, wenn sie eine Nicotine Replacement Therapy (NRT) nützen. Raucher ohne das Gen sind wahrscheinlich erfolgreicher, wenn sie auf andere nikotinfreie Methoden zurückgreifen", erklärt Rob Walton. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass vier von zehn Rauchern, ausgestattet mit dem Abhängigkeits-Gen, erfolgreich mit dem Rauchen aufhören konnten, wenn sie die richtige NRT angewendet hatten. Dies sei die doppelte Anzahl von denen, die ohne das Gen mit NRT aufhören konnten.

Mit Hilfe des Tests könne außerdem ein metabolisches Profil ermittelt werden, das zeige wie schnell ein Raucher im Stande ist, seinem Körper das Nikotin zu entziehen. Dies helfe wiederum die richtige Dosis von NRT zu ermitteln. Theoretisch könne also geprüft werden, ob ein Kind das Abhängigkeits-Gen besitzt und ob später das Risiko besteht, dass das Kind nikotinabhängig wird. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.