Beschwerdestelle für Betroffene und Angehörige eingerichtet

13. Februar 2005, 20:58
posten
Linz - Der Vorsitzende der parlamentarischen Bundesheer-Beschwerdekommission Paul Kiss berichtete Freitagnachmittag, dass sich die Vorwürfe in dem Video und in Niederschriften mit 14 Kadersoldaten aus der Tilly-Kaserne in Freistadt bestätigt hätten.

Telefon-Hotline

Das Bundesheer hat am Freitag eine Telefon-Hotline für bei der Ausbildung von Misshandlungen betroffenen Soldaten und deren Angehörige eingerichtet: 0664 / 6227310.

Kiss appellierte an alle Betroffenen: "Bitte meldet euch und informiert uns". Die Kommission werde alles akribisch und objektiv untersuchen und rasch zu abschließenden Beurteilungen und Schlussfolgerungen kommen. (APA)

Share if you care.