Tödlicher Schuss bei Amtshandlung: Wiener Polizist freigesprochen

3. Dezember 2004, 20:42
9 Postings

Mit zwei Mineralwasserflaschen "bewaffneter" verwirrter Mann wurde in der Wiener City erschossen

Wien - Ein Polizist, der am 31. August 2002 in der Wiener Innenstadt im Zuge einer Amtshandlung einen mit zwei Mineralwasserflaschen ausgestatteten Mann erschossen hat, wurde am Freitag vom Verdacht der fahrlässigen Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen im Wiener Straflandesgericht frei gesprochen. Nach Ansicht des Gerichts sei eine Notwehrsituation gerechtfertigt gewesen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der 29-jährige Binali I., der nach Darstellung seiner Angehörigen unter zeitweisen schizophrenen Schüben und teilweisem Realitätsverlust litt, hatte ein Geschäft überfallen.

Als ihn die Polizei in der Wollzeile stellte, soll er "in Kampfstellung" gegangen sein. Nachdem er eine Flasche auf einem Funkstreifenwagen zertrümmert hatte wollte er auf die Beamten losstürmten. Der angeklagte Polizist feuerte daraufhin zwei Schüsse hintereinander ab. Binali I. wurde aus geringer Entfernung im Schulter und Brustbereich getroffen und erlag wenig später seinen Verletzungen. (APA)

Share if you care.