Frühpension: Antrittsalter steigt ab 2005 nur für Frauen

3. Dezember 2004, 12:32
10 Postings

Von 2009 bis 2024 keine Frühpensionsmöglichkeit für Frauen - mit Grafik

Wien - Das Frühpensionsantrittsalter wird ab April 2005 nur mehr für Frauen ansteigen. Ursprünglich war mit der Pensionsreform 2003 geplant, dass sukzessive auch das Frühpensionsalter der Männer kontinuierlich erhöht wird, bis das 65. Lebensjahr und damit das Regelpensionsalter erreicht. Durch die Pensionsharmonisierung, die ab 2005 in Kraft tritt, wird allerdings mit der Schaffung eines "Korridors" von 62 Jahren de facto wieder eine Frühpensionsmöglichkeit geschaffen, die in der Praxis aber vorläufig nur die Männer trifft.

Frühpension bis 2009

Die Möglichkeit der Frühpension für Frauen existiert vorläufig nur bis 2009. Dann haben Frauen durch die Pensionsreform 2003 bereits ihr bisher "normales" Antrittsalter von 60 Jahren erreicht. Bis 2018 gibt es für Frauen keine Änderung mehr. Ab 2019 beginnt die Angleichung des Pensionsantrittsalters an jenes der Männer, das bis 2033 abgeschlossen sein wird. Ab 2033 haben Frauen und Männer dann ein gleiches Pensionsantrittsalter von 65 Jahren.

"Korridor" für Männer

Die neue Frühpensionsmöglichkeit, künftig "Korridor" genannt, gilt bereits im Rahmen der Pensionsharmonisierung ab 2005 und lautet auf 62 Jahre, erfasst aber derzeit in der Praxis nur Männer. Für Frauen wird dieser Korridor erst nach 2024 interessant, wenn im Zuge der Angleichung das Regelpensionsalter über 62 Jahre steigt. Von 2009 bis Anfang 2024 sind Früh- und Regelpensionsantrittsalter für Frauen nicht nur identisch, sondern entwickeln sich auch gleich. Erst nach 2024 bleibt es bei 62 Jahren Frühpensionsantrittsalter für Frauen, das Regelpensionsantrittsalter erhöht sich sukzessive bis 2033 auf 65 Jahre. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.