Lukrative Rollen

27. Oktober 2005, 15:43
posten

Im Wettbewerb um das Gesicht zum Parfum machen immer öfter Schauspielerinnen das Rennen

Charlize Theron ist der jüngste Neuzugang in der Riege jener schönen Frauen, die wir von der Leinwand kennen und die uns nun auch zum Kauf eines Parfums - sei es eine Neukreation oder ein Klassiker - verführen sollen. Die glamouröse Blondine ist der neue Star der TV- und Print-Werbekampagne für Diors berühmten Duft "J'adore", vom französischen Modehaus wird sie als "würdige Nachfolgerin aller blonden Hollywood-Legenden von Marilyn Monroe bis Grace Kelly" gepriesen.

Die für ihre Darstellung der männermordenden Prostituierten Aileen Wuornos in "Monster" (Regie führte Patty Jenkins) mit dem Oscar ausgezeichnete Charlize Theron tritt übrigens die Nachfolge eine eher unbekannten Schönheit namens Tiiu an, die zuvor für den Dior-Duftklassiker warb. Und Theron ist nicht die einzige Hollywood-Größe, die für exklusive Düfte wirbt. Im Beauty-Bereich zeigt sich eine Hinwendung zu Leinwandschönheiten, denen vermehrt der Vorzug vor Models gegeben wird. Liv Tyler etwa, die dunkle Elbe Arwen im "Herr der Ringe", wirbt seit dem Vorjahr für Givenchy, zuerst für die neue Duftkreation "Very Irresistible", nun auch für die frisch lancierte und überarbeitete Kosmetiklinie ("Le Makeup") der Franzosen.

An große Auftritte ist Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman sicherlich gewöhnt, für Chanel spielt sie sozusagen sich selbst: Der Big-Movie-Star flüchtet sich, verfolgt von Paparazzi, in eine kurze Romanze mit einem Unbekannten, muss das kleine Glück aber zugunsten der Karriere opfern. Gedreht wurde der Werbespots für Chanel Nº5, den Parfumklassiker schlechthin, von Baz Luhrmann ("Moulin Rouge").

Seit Herbst ist auch Catherine Zeta- Jones duftmäßig unterwegs, sie lässt für Elizabeth Ardens "Provocative Woman" in einem TV-Spot die Männer reihenweise wegschmelzen. "Lost in Translation"-Star Scarlett Johansson borgt ihr hübsches Gesicht dem Calvin-Klein-Duft "Eternity Moment", und Kollegin Monica Bellucci dem Dolce-&-Gabbana-Parfum "Sicily".

Eine der Veteraninnen an der Beauty-Front ist Halle Berry, die schon seit 1996 für Revlon wirbt und nun Gesellschaft von Julianne Moore und ab 2005 von Susan Sarandon bekommt.

Eine der wenigen Ausnahmen bleibt die unvergleichliche Kate Moss, von der man schon gar nicht mehr weiß, in welcher Werbekampagne man sie noch nicht gesehen hat. Sie soll weiterhin für Chanels "Coco Mademoiselle" unter Vertrag sein, lässt sich von "Rimmel" schminken und ist nun auch das neue Gesicht des Cacharel-Klassikers "Anaïs Anaïs", der 2005 seinen 25-jährigen Geburtstag feiert. Die ewig junge Kate hüpft dafür ganz à la David Hamilton im halbtransparenten, weißen Flatterkleidchen mit einer zärtlichen Cousine durch die Dünen. (DESTANDARD/rondo/mw/03/12/04)

  • Artikelbild
  • Artikelbild
  • Artikelbild
Share if you care.