Bush: Lückenlose Aufklärung bei "Öl für Lebensmittel"

8. Dezember 2004, 16:02
7 Postings

Untersuchung sei nicht nur für Integrität der Vereinten Nationen notwendig, fordert US-Präsident

Washington - US-Präsident George W. Bush hat eine lückenlose Aufklärung aller Unregelmäßigkeiten beim UNO-Hilfsprogramm "Öl für Nahrungsmittel" im Irak gefordert. Die Vereinten Nationen sollten verstehen, dass vollständig, offen und ordentlich Rechenschaft über das Programm abgelegt werden müsse, sagte Bush am Donnerstag in Washington während einer Pressekonferenz mit dem nigerianischen Präsidenten Olusegun Obasanjo. Die Untersuchung sei nicht nur für die Integrität der Vereinten Nationen notwendig, sondern auch für die amerikanischen Steuerzahler, die die Organisation unterstützten.

Keine Rücktrittsforderung an Annan

Bush richtete keine Rücktrittsforderung an UNO-Generalsekretär Kofi Annan und wollte sich auch nicht dazu äußern, ob er einen entsprechenden Vorstoß des republikanischen US-Senators Norm Coleman unterstütze.

Der UNO-Generalsekretär hatte bereits am Mittwoch nach den Worten seines Sprechers einen Rücktritt ausgeschlossen. Annan werde die verbleibenden zwei Jahre und ein Monat seiner Amtszeit nutzen, um mit aller Kraft die Reform der Vereinten Nationen voranzutreiben, sagte sein Sprecher Fred Eckhard. (APA/dpa)

Share if you care.