Kutschma bittet Russland um Hilfe

2. Dezember 2004, 17:55
posten

Blitztreffen mit Putin in Moskau - Russischer Präsident gegen Wahl-Wiederholung: "Führt zu nichts"

Moskau - Der ukrainische Präsident Leonid Kutschma hat Russland um Hilfe bei der Beilegung der tiefen Krise seines Landes nach der umstrittenen Präsidentenwahl gebeten. Bei einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Donnerstag in Moskau sagte Kutschma: "Ohne russische Anstrengungen in der politischen Krise wird es unmöglich sein, sie zu beenden, ohne dass die Ukraine ihr Gesicht verliert."

Putin verwies auf den großen Anteil ethnischer Russen in der Ukraine, die er ein "vollständig russischsprachiges Land" nannte. Russland werde alles tun, um zu einer Stabilisierung der Lage beizutragen, sagte Putin nach russischen Agenturberichten. Das kurze Gespräch der Präsidenten fand auf dem Moskauer Regierungsflughafen Wnukowo-2 statt. Kutschma wollte gleich im Anschluss nach Kiew zurückkehren.

Gegen Wiederholung der Stichwahl

Putin hat sich außerdem gegen eine Wiederholung der umstrittenen Präsidentschafts-Stichwahl in der Ukraine ausgesprochen. Eine Wiederholung, wie von der ukrainischen Opposition gefordert, "führt zu nichts", sagte Putin am Donnerstag bei einem vom russischen Fernsehen direkt übertragenen Treffen mit dem ukrainischen Staatschef Leonid Kutschma in Moskau. Auch Kutschma lehnt eine Wahlwiederholung ab und fordert stattdessen eine komplette Neuwahl des Präsidenten.

Indirekt rief der Kremlchef ferner die EU auf, sich aus dem Wahlstreit in der Ukraine herauszuhalten. Weder die EU noch Russland könnten die Krise lösen, die Entscheidung liege allein beim ukrainischen Volk, sagte Putin.

Kutschma dagegen bat seinen russischen Kollegen um Hilfe bei der Suche nach einer Lösung. Ohne "direkte Beteiligung Russlands" sei keine Lösung möglich, bei der die Ukraine ihr Gesicht wahre. (APA/dpa)

Share if you care.