"Wir sind hier, weil ihr dort ward"

2. Dezember 2004, 13:29
posten

Das neue Heft der AEP behandelt feministische, antirassistische und migrantische Perspektiven

Das neue Heft der AEP-Informationen – Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft Heft 4/2004, 31. Jahrgang zum Thema

"Wir sind hier, weil ihr dort ward (sic!). Feministische, antirassistische, migrantische Perspektiven"

ist erschienen.

Inhalt

GAMZE ONGAN: Migrantinnen
ÜLKER YILDIZ: "Zimmer war voll gefüllt mit Geräusch des Regentropfes"
MONIKA JAROSCH: Migrantinnen in der feministischen Theorie
ESKE WOLLRAD: "Austria we love you." - Migration, Weißsein und postkoloniale Kritik
BEATRICE ACHALEKE: Vorbei sind auch Zeiten der Postdankbarkeit!
MARION JAROSCH: "Ja, es ist so üblich, dass die Familie sich hilft". Ein Interview mit Milka
KERSTIN KELLERMANN: Staatssache Frauenhandel
BIRGIT UNTERLECHNER: Echte Flüchtlinge, unechte Flüchtlinge, Wirtschaftsflüchtlinge, Illegale, AsylantInnen...
RUBIA SALGADO: Widerstandskultur und Möglichkeiten der Partizipation im Kulturbereich. Das Beispiel einer Migrantinnenorganisation in Linz - maiz
SILVIA ORTNER: Ein Treffpunkt für Mädchen und Frauen aus allen Ländern
VERENA SCHLICHTMEIER: "Ankyra" – Zentrum für interkulturelle Psychotherapie Beratungseinrichtungen für MigrantInnen in Innsbruck
SUSANNE BLUMESBERGER: Die Illustratorin, Grafikerin und Autorin Bettina Ehrlich
MONIKA JAROSCH: 30 Jahre AEP – Kontinuität und Vielfalt
(red)

AEP-Frauenbibliothek
Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft
Müllerstrasse 26
A-6020 Innsbruck
Tel. & Fax +43 / (0)512 / 58 36 98
E-Mail

Link
AEP

Das Einzelheft kostet € 3.75 und kann bei AEP bestellt werden.

  • Artikelbild
    webseite aep
Share if you care.