Rekord bei neuen Domains

9. Dezember 2004, 10:17
posten

.com kommt auf 47 Prozent aller Registrierungen

Im vergangenen dritten Quartal ist weltweit eine Rekordzahl an neuen Domain-Namen eingetragen worden. Dies geht aus einem Bericht von VeriSign, des internationalen Verwalters von Domains, hervor. Demnach wurden im dritten Quartal 5,1 Mio. neue Namen registriert, ein Höchstwert in der Geschichte des Internet, teilte VeriSign im kalifornischen Mountain View mit. 66,3 Mio. Domainnamen

Insgesamt sind in den vergangenen drei Monaten rund um den Globus 66,3 Mio. Domainnamen registriert worden - ebenfalls ein historischer Höchststand. Mit den hohen Zuwächsen setze sich ein Trend fort, der schon seit Jahresanfang zu beobachten gewesen sei, schreibt VeriSign. Bisher hätte es in jedem Quartal neue Rekordwerte gegeben. Dies sei einerseits auf den weltweiten wirtschaftlichen Aufschwung und außerdem auf die steigende Verbreitung des Internet zurückzuführen.

Mehr "live Sites"

77 Prozent aller Domainnamen sind mit einer Site verbunden, 64 Prozent davon mit einer aktiven und 13 Prozent mit einer "geparkten" Site. Die Zahl der aktiven "Live Sites" ist im vergangenen Quartal um immerhin sieben Prozent gestiegen - ein Indiz dafür, dass Unternehmen Domains, die sie registrieren lassen, auch tatsächlich nutzen. 72 Prozent aller Domains wurden verlängert.

Alles beim Alten

Unter den Top-Level-Domains blieb alles beim Alten. .com freut sich mit 47 Prozent weltweit weiterhin des größten Zuspruchs, dahinter folgen diverse Länder-Domains (country code Top Level Domain names, ccTLDs). ccTLDs insgesamt kommen auf 37 Prozent, wobei sich diese im Wesentlichen auf die Ländercodes .de und .uk konzentrieren. .net-Domains kommen auf eine Verbreitung von acht Prozent, sind aber im Gesundheitsbereich zunehmend populär. (pte)

Share if you care.