"Art Basel Miami Beach" auf Expansionskurs

2. Dezember 2004, 11:37
posten

Die bis Sonntag laufende Kunstmesse ist mit 210 ausstellenden Galerien der bedeutendste Kunsthandelsplatz der USA

Miami Beach - Die erst vor drei Jahren geschaffene "Art Basel Miami Beach" hat sich als eine der weltweit führenden Messen für moderne und zeitgenössische Kunst etabliert. 210 Galerien aus Europa, den USA, Südamerika, Asien und Afrika - und damit noch 35 mehr als im Vorjahr - waren bei der Eröffnung der 3. "Art Basel" in Miami Beach in der Nacht zum Donnerstag vertreten.

Zum Verkauf stehen bis Sonntag Gemälde, Skulpturen, Installationen, Fotografien sowie Audio- und Videokunst. Insgesamt werden Werke von mehr als 1.000 Künstlern geboten. Vertreten sind Arbeiten großer Stars wie Jasper Johns, Jeff Koons und Robert Rauschenberg, aber auch viele junge Künstler - bei Preisen von einigen hundert bis zu mehreren Millionen Dollar.

US-Sammler mit Wohnsitz Florida

Übereinstimmend würdigten Galeristen die Messe als den mittlerweile bedeutendsten Handelsplatz der USA und einer der wichtigsten im internationalen Vergleich für moderne und zeitgenössische Kunst.

Miami Beach verdanke das große Interesse für die Messe der "Hochzeit zwischen Schweizer Effizienz und der aufregenden Atmosphäre Südfloridas", sagte Bürgermeister David Dermer. Samuel Keller, der Direktor der Art Basel, die als weltweit größte Messe für moderne Kunst gilt, nannte Miami Beach das "inzwischen allgemein anerkannte Winterquartier der Kunstwelt". Der heute 38-Jährige hatte den Ableger der Art Basel in Südflorida auf Anregung einflussreicher US-Sammler geschaffen, von denen viele in Florida beheimatet sind. (APA/dpa)

  • Simon LeeBus Obscura(2004)Link               artbaselmiamibeach.com
    foto: courtesy pierogi, brooklin / courtesy art basel miami beach

    Simon Lee
    Bus Obscura
    (2004)

    Link

    artbasel
    miamibeach.com

Share if you care.