Mühsal zum Auftakt von Christos New-York-Projekt

2. Dezember 2004, 11:21
posten

Trotz Orkan und Regen lieferten Lastwagen Stahlsegmente für die 7.500 Tore

New York - Strömender Regen und orkanartige Windböen haben den Verpackungskünstlern Christo und Jeanne-Claude einen nassen Auftakt für ihr Großkunstereignis in New York beschert. Das Paar will den Central Park bis zum Februar in ein safrangelbes Stoffmeer verwandeln. Allen Widrigkeiten zum Trotz - und strikt nach des Meisters Plan - rückten die ersten Lastwagen mit Stahlsegmenten für die insgesamt 7.500 Tore des Kunstprojekts im Central Park an.

Am 3. Jänner beginnt die Aufrichtung der Tore auf einer Gesamtstrecke von 37 Kilometern. Am 7. Februar folgt die Anbringungen der meterlangen Stoffbahnen. Am 12. Februar werden sie schließlich entrollt - vorausgesetzt, es fegt kein Schneesturm durch New York.

Ganze 15 Tage wird der Park in kräftigem Safrangelb erstrahlen. Dann beginnt schon wieder der Rückbau und kurz darauf wird das Gelände wieder so winterlich kahl aussehen, wie jedes Jahr Ende Februar. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Zählebiges Künstlerduo: Christo und Jeanne-Claude

Share if you care.