ÖIAG verkaufte Telekom-Aktien für 1,1 Mrd. Euro

9. Dezember 2004, 10:14
posten

Die Aktien gingen für 13,05 Euro je Stück an nationale und internationale Investoren

Die Staatsholding ÖIAG hat am Donnerstag 85 Mio. Telekom Austria-Aktien verkauft. Die Aktien gingen für 13,05 Euro je Stück an nationale und internationale Investoren, erfuhr die APA am Donnerstag. Der Deal ging damit an der Obergrenze des zwischen 12,80 und 13,05 Euro festgelegten Preisbandes über die Bühne. Der Erlös aus der Transaktion beträgt somit 1,1 Mrd. Euro.

"Accelerated Bookbuilding"

Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines so genannten "Accelerated Bookbuilding" und wurde in knapp mehr als vier Stunden durchgepeitscht. Investorenkreise bezeichneten den Verkauf von 17 Prozent an der TA als "eine der erfolgreichsten Transaktionen aller Zeiten". Die Aktien seien auch auf Grund des positiven Börseumfelds in den USA und in Europa so gut aufgenommen worden, außerdem habe es sich dabei um einen der letzten großen Privatisierungsschritte der ÖIAG gehandelt.

Streubesitz

Die ÖIAG hält nun rund 30 Prozent (inklusive bereits begebener 5- prozentige Wandelanleihe) an der TA, der Streubesitz ist auf rund 70 Prozent gestiegen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.