Portugals Sozialdemokraten auf Krisensitzung

3. Dezember 2004, 16:26
posten

Entscheidung über Regierungschef-Kandidaten erst am Samstag - Vorgezogene Wahlen wegen Regierungkrise

Lissabon - In Portugal haben sich die regierenden Sozialdemokraten auf einer Krisensitzung am Mittwoch darauf verständigt, erst am Samstag über ihren künftigen Ministerpräsidenten-Kandidaten zu entscheiden. Zudem sei über die künftige Strategie gesprochen worden, teilte Partei-Vizechef Rui Rio im Anschluss an die Sitzung mit.

Portugals Präsident Jorge Sampaio hatte am Dienstag erste Schritte eingeleitet, die zur Auflösung des Parlaments und damit zu Neuwahlen führen sollen. Sampaio hatte diesen Schritt damit begründet, dass er das Vertrauen in die Regierungsfähigkeit der Regierung unter Ministerpräsident Pedro Santana Lopez verloren habe, die erst seit vier Monaten amtiert.

Rio ließ offen, ob die von Santana Lopez geführten Sozialdemokraten den bevorstehenden Wahlkampf gemeinsam mit dem Koalitionspartner, der rechtsgerichteten Volkspartei (PP) führen wollen. Deren Chef, Verteidigungsminister Paulo Portas, sagte, seine Partei werde den Alleingang wagen. Umfragen sehen die oppositionellen portugiesischen Sozialisten. (APA/Reuters)

Share if you care.