Arbeitsgruppe zu Postämtern tagt im Verkehrsministerium

2. Dezember 2004, 13:49
1 Posting

Gorbach will mit neuer Verordnung Schließungsplänen einen Riegel vorschieben werde

Wien - Im Verkehrsministerium tagt am Donnerstag zum ersten Mal eine Arbeitsgruppe zu den heftig umstrittenen Postämter- Schließungen. Vizekanzler und Infrastrukturminister Gorbach will dabei mit dem Post-Vorstand noch einmal über dessen Einsparungspläne verhandeln, wonach im kommenden Jahr 357 Postämter aufgelassen werden sollen.

Es werde von der Gesprächsbereitschaft der Post-Führung abhängen, ob die Regierung den Schließungsplänen mit einer neuen Verordnung einen Riegel vorschieben werde, ließ Gorbach am Abend vor den Gesprächen ausrichten. Einen entsprechenden Verordnungsentwurf will der Vizekanzler als Druckmittel schon kommenden Samstag präsentieren.

Bei den Gesprächen heute wird es vor allem um adäquate Ersatzlösungen gehen - etwa um Post-Partner, Post-Servicestellen und Post-Mobile. An der Runde werden auch Vertreter von Gemeindebund, Städtebund, Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Industriellenvereinigung teilnehmen. (APA)

Share if you care.