Alpinarium fehlt Konzept

6. Dezember 2004, 13:34
2 Postings

"Die Landesausstellung in Galtür ist gesichert" - dazu brauchte es allerdings eine zusätzliche Subvention von 600.000 Euro

Innsbruck/Galtür - "Die Landesausstellung im Alpinarium Galtür ist gesichert", beruhigt Kulturlandesrätin Elisabeth Zanon (VP). Dazu braucht es allerdings eine zusätzliche Subvention von 600.000 Euro durch das Land.

Liquiditätsengpass

Vor einem Monat hatten Gemeinde und Tourismusverband Galtür als Gesellschafter des im Lawinendamm untergebrachten Ausstellungs- und Seminarzentrums einen "Liquiditätsengpass" mit einem 800.000-Euro-Kredit überbrückt. Begründet wurden die Probleme mit der Verschiebung der Landesausstellung von 2003 auf 2005. Diese steht ab 14. Mai unter dem Motto "Die Zukunft der Natur" und hat neben dem Alpinarium das Salzlager Hall als Austragungsort.

Kritik

Grünen-Kultursprecherin Uschi Schwarzl kritisiert, dass das Land das Alpinarium mit 3,6 Millionen Euro (86 Prozent der Gesamtinvestition) ermöglichte, sich seither aber nicht ausreichend um das Projekt gekümmert hätte. Auch jetzt würden nur "Löcher gestopft".

Zanon, nach Günther Platter und Herwig van Staa bereits die dritte Kulturverantwortliche seit 2002, bestätigt, dass ein Konzept für die Nutzung nach der Landesausstellung "noch nicht am Tisch liegt". Für die Zukunft zählt Zanon auf Kongresse und Projekte. Landeszuschüsse zu den Betriebskosten könne es auf Dauer nicht geben. (hs, DER STANDARD Printausgabe 2.12.2004)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das Alpinarium liegt in 1600 Meter Höhe im Tiroler Tourismusort Galtür

Share if you care.