Interimspräsident gründet Partei

3. Dezember 2004, 11:58
7 Postings

Yawar: Partei "Wir Iraker" heißt Schiiten, Sunniten, Christen, Araber und Kurden willkommen

Bagdad - Der irakische Übergangspräsident Ghasi al-Yawar hat eine neue Partei gegründet, mit der er bei den Wahlen am 30. Jänner antreten will. Die Partei "Irakijun" (Wir Iraker) sei offen für alle, sagte der Übergangspräsident am Mittwoch bei der Gründungsversammlung in Bagdad. "Schiiten, Sunniten, Christen, Araber und Kurden: Alle sind willkommen!" Er selbst sei halb Schiit, halb Sunnit. Damit hebe sich seine Partei vom Profil der anderen ab.

Am Wahltermin 30. Jänner wolle er festhalten, obwohl es auch in den Reihen seiner Partei Stimmen gebe, die eine Verschiebung befürworteten. Doch sei der Termin in der provisorischen Verfassung gesetzlich festgelegt. Dagegen zu verstoßen bedeute einen Glaubwürdigkeitsverlust. Zur Sicherheitslage im Irak sagte der Präsident, es sei zum jetzigen Zeitpunkt illusorisch, die US-Truppen zum Abzug aufzufordern. "Wir haben noch keine funktionierende Armee und nicht genug Sicherheitskräfte", sagte Yawar. (APA/dpa)

Share if you care.