Donau-Uni Krems: Entscheidung über Rektor erneut vertagt

13. Dezember 2004, 19:50
posten

Dreier-Vorschlag zurückgewiesen - Frist bis 7. Dezember verlängert

Krems - Die Entscheidung, wer erster Rektor der Donau-Universität Krems (DUK) werden soll, ist abermals vertagt worden. Der vom Gründungskonvent eingebrachte Dreier-Vorschlag ist heute, Dienstag, vom Universitäts-Rat zurückgewiesen worden. Eigentlich war der 30. November als letztmöglicher Tag der Bekanntgabe vorgesehen, doch das Bildungsministerium hat nun die gesetzliche Frist bis 7. Dezember verlängert, hieß es seitens der Universität.

Zur Wahl standen der ehemalige Rektor der Technischen Universität Illmenau (Deutschland), Heinrich Kern, der Kommunikationswissenschafter Klaus Schoenbach (Uni Amsterdam) sowie der Halbleiterphysiker Heinrich Kurz von der Technischen Universität Aachen. Der neue Rektor tritt sein Amt am 1. Februar 2005 an.

Bisher wurde die DUK von einem Präsidenten geleitet, der von der Bildungsministerin bestellt wurde. Diese Position nahm seit 1999 Werner Fröhlich ein, der sich zwar auch als Rektor beworben hatte, allerdings nicht einmal zum Hearing eingeladen worden war. (APA)

Share if you care.