Saudiarabien: Festnahmen vor Prozess gegen Reformer

4. Dezember 2004, 15:46
posten

Vorwurf: "Westliche Ausdrücke" verwendet

Riad/Kairo - Saudiarabische Sicherheitskräfte haben vor Beginn einer Verhandlung gegen drei liberale Reformer mehrere Journalisten und Angehörige von Angeklagten festgenommen. Den bereits seit März inhaftierten Angeklagten wird vorgeworfen, für die Umwandlung Saudiarabiens in eine konstitutionelle Monarchie plädiert und in einer Petition an Kronprinz Abdullah "westliche Ausdrücke" verwendet zu haben. Ein Augenzeuge berichtete, bei den sieben Männern, die am Mittwoch im Gerichtsgebäude in der Hauptstadt Riad festgenommen worden seien, handle es sich um zwei Brüder eines der Angeklagten sowie um fünf Journalisten.

Wie nach der Sitzung, die hinter verschlossenen Türen stattfand, bekannt wurde, überstellte der Richter die drei Reformer an ein Bezirksgericht, das früher unter dem Namen "Schnellgericht" bekannt war. Im September hatte ein Gericht in Riad Said bin Mubarak al-Zair, einen Kritiker des islamischen Establishments des Königreiches, wegen "Aufrufs zur Spaltung und Agitation gegen den Herrscher" zu fünf Jahren Haft verurteilt. Das islamische Königreich Saudiarabien ist eine absolute Monarchie. (APA/dpa)

Share if you care.