Vendee Globe: Sedlacek im Aufwind

6. Dezember 2004, 23:32
posten

Wiener in dritter Segelwoche aber nach wie vor Letzter

Kapstadt - Der österreichische Segler Norbert Sedlacek hat in der dritten Rennwoche des Vendee Globe 2004, der härtesten Einhand-Regatta der Welt, seinen Rückstand auf den hinteren Teil des Feldes verkürzt. Der Wiener rangierte nach 5.350 gesegelten Seemeilen zwar noch immer an 20. und letzter Stelle, blieb aber zuletzt im Südatlantik von weiteren technischen Problemen verschont und hielt somit den Anschluss.

Bis zur Rückkehr in den Start- und Zielort Les Sables d'Olonne bleiben Sedlacek noch etwa 19.500 Seemeilen um seinen aktuellen Rückstand von 2.000 Seemeilen auf den Führenden Franzosen Jean Le Cam zu verringern. (APA)

Share if you care.