30.000 Euro bei Internet-Auktion für Weimarer Bibliothek gesammelt

9. Dezember 2004, 10:22
posten

Armin Mueller-Stahl, Martin Walser, Neo Rauch und Andere stellten Werke zur Verfügung

Bei einer Internet-Auktion des Mitteldeutschen Rundfunks sind über 30.000 Euro für die bei einem Brand schwer zerstörte Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar zusammengekommen. Seit Anfang Oktober wurden Kunstwerke, bibliophile Kostbarkeiten, Handschriften und Originalmanuskripte im Internet, bei einer öffentlichen Veranstaltung und live im täglichen Programm des MDR Kulturradios "Figaro" zu Gunsten der weltberühmten historischen Bibliothek versteigert, wie der Sender am Mittwoch mitteilte.

Zahlreiche Unterstützer

Zu den Künstlern und Schriftstellern, die ihre Werke für die Auktion zur Verfügung gestellt hatten, gehörten unter anderem Armin Mueller-Stahl, Martin Walser und der Leipziger Maler Neo Rauch. Mit dem Geld sollen laut MDR brandgeschädigte Bücher restauriert werden.

Bei dem Feuer am 2. September wurden in der Anna-Amalia-Bibliothek rund 50.000 Bücher aus dem 17. und 18. Jahrhundert vernichtet, darunter 90 Prozent der fürstlichen Musikaliensammlung. Etwa 62.000 Bücher wurden durch Feuer oder Löschwasser geschädigt. Für Restaurierung und mögliche Wiederbeschaffung müssen nach einer Schätzung der Stiftung Weimarer Klassik über 60 Millionen Euro aufgebracht werden. Für die Sicherung und Sanierung des Gebäudes aus dem Jahr 1565 sind mehr als zehn Millionen Euro nötig. (APA/AP)

Share if you care.