Brüssel genehmigt Subventionen für Bull

9. Dezember 2004, 10:18
posten

Französischer Computerhersteller erhält letztmals 517 Millionen Euro

Die EU-Kommission hat letztmals Subventionen von 517 Mio. Euro für den französischen Computerbauer Bull genehmigt. Die von der Pariser Regierung angebotenen Staatshilfen dürften aber erst nach der Jahreswende ausgezahlt werden, erklärte die Brüsseler Behörde am Mittwoch.

Zuvor müssten entsprechende Subventionen aus den Jahren 2001 und 2002 zurückgezahlt werden. Die Kommission gehe davon aus, dass die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit von Bull unter diesen Bedingungen "hinreichend gesichert" sei und die hohen Beihilfen im Einklang mit den EU-Regeln stünden.

An der Pariser Börse wurde der Handel mit der Bull-Aktie am Mittwoch vorübergehend ausgesetzt. Am Vortag war das Papier mit 47 Cent gehandelt worden; im Oktober 2003 hatte sein Wert noch bei 68 Cent gelegen. Bull ist mit dem deutsch-japanischen Konkurrenten Fujitsu Siemens einer der letzten europäischen Computerhersteller. Das Unternehmen steckt seit Jahren in der Krise.(APA/AFP)

Link

Bull

Share if you care.